Carl Huter (1861-1912)

 

 

 

Erst durch die gegenseitige Toleranz und durch die Achtung

der Sitten der verschiedenen Religonen sowie ihre Zulassung

und Gleichberechtigung in sämtlichen Staaten wird sich auch

ein friedlicher Austausch ergeben. Man wird dann wechselseitig

voneinander das Gute lernen. Das Gute ist eine Macht, und

Beispiele im Guten wirken nachahmend.

(Carl Huter)

 

Die Beratung ist für jene Menschen bestimmt, die vor einer wichtigen Entscheidung bezüglich ihrer persönlichen Weiterentwicklung stehen. Davon sind Jugendliche betroffen, welche sich für eine Berufs- oder Studienwahl entscheiden müssen wie auch Erwachsene, die beabsichtigen sich weiterzubilden, umzuschulen oder wieder ins Berufsleben einsteigen möchten. Kurz: Alle Personen, die nach neuen Möglichkeiten und Perspektiven suchen, die ihren individuellen Neigungen entsprechen. Nebenberuflich als Psychophysiognom tätig, berate ich Sie gerne bei: Eignungsabklärung für Jugendliche und Erwachsene, Wahl der Studienrichtung. Laufbahngestaltung bei Stellen- oder Berufswechsel. Warum physiognomische Menschenkenntnis lernen? Die Menschen sind verschieden. Im täglichen Leben haben wir Kontakt zu uns vertrauten und uns noch unbekannten Personen. Mit der physiognomischen Menschenkenntnis lernen Sie die Beweggründe für das individuelle Denken, Handeln und Verhalten besser zu verstehen. Carl Huter